One fifth of a century of Nasoni records - this is certainly a reason to celebrate and also a good opportunity to look back at the beginnings and the history of the label.

In 1996 the music industry started the attempt to eliminate the traditional vinyl LPs with the introduction of the newest fad called CD - this encouraged us with our rebellious minds to start our project to reach out to all friends of analogue sounds and release outstanding music on vinyl.
Read more...

We were sure that there were plenty of humans who would prefer the exciting and adventurous trip into the underground to the easy available junk from the surface of the mainstream scrapyard. These people shared also our view that every now and then a bit of surface noise on a record is still better than the irrelevant offers of 16 or 24bit audio and sampling up to 44000 Hz. At that moment in time nobody was even thinking about the next abyss and the coming horrors of the not so far away future - where people would happily listen to hollow and tinny sounds of a mumbling Mickey Mouse singer from a portable telephone!

And we certainly had our fair share of experiences with the strange and bizarre world of the art and music scene - probably the most comprehensive display for the wide variety of all things good and bad in humankind. We had wonderful encounters with many nice humans from all over the world in various stages of their life... honest and hard-working musicians, here and there a small genius, and also the freaks and eccentrics we all love. But we also remember all the little crooks - musical conmen, fakers and posers with the newest fancy dress and haircuts a la mode - not to forget the druggy no-goods and arrogant morons - all parading on the stage of human vanity like horny alpha animals accompanied by exploitive parasites and musical whores. We know who you are and where you live... so better leave us alone. We had much more fun and did see eye-to-eye with our colleagues and partners from other labels, gig organisers, writers and hacks, record dealers, brothers in arms and Nasoni-fans in the whole wide world - to all of you a big THANK YOU from us and may the force be with you...

If in 2096 somebody pulls a Nasoni record from the shelf and cannot help a sympathetic smile turning up on his face - then we know that our fight against the dark forces of the digital age was not in vain. This label was and still is the honest attempt to document and emphasize our love for music. But who knows what will happen here right now and in the days to come. So watch this space - Nasoni-Records - There’s life in the old dog yet !

Ein Fünftel Jahrhundert Nasoni-Records. Das ist ein Grund zu feiern und gibt Gelegenheit für eine kleine Rückschau.

1996, als die Musikindustrie mit der damaligen Modeerscheinung CD dem traditionellen Format des Vinyls endgültig den Garaus machen wollte, starteten wir unser Vorhaben, Freunde des analogen Hörens mit dem Veröffentlichen außergewöhnlicher Musik zu erreichen.
Weiterlesen...

Wir waren davon überzeugt, dass es viele Menschen gibt, denen die mutige und beherzte Einfahrt in die Stollen des Undergrounds mehr Freude bereitet als die im Tagebau abgebaggerten Produkte des Mainstream. Diese Leute teilten auch unsere Überzeugung, dass ein ab und zu auftretendes Knistern der Platte besser sei als über vierundvierzigtausend Verzerrungen in der Sekunde. Niemand ahnte zu jener Zeit, dass die Zukunft noch einen weiteren Abgrund für den Musikhörer bereithalten würde, nämlich das heute gängige Abspielen eines substanzlos-lispelnden Kastraten-Genuschels über tragbare Fernsprecher.

Wir erlebten in all den Jahren eine ganze Vielfalt von Menschlichem und Allzumenschlichem. Die Welt der Musik war immer schon ein Tummelplatz für ein buntes Völkchen. Es gab wunderbare Zusammentreffen mit vielen netten Menschen aller Länder und Altersstufen, fleißigen und ehrlichen Arbeitern an ihren Instrumenten, kleinen Genies und sogenannten Originalen. In Erinnerung blieben aber auch all diese Tonmetze, Gauner, bunt beschürzten Frisur-Ikönchen, rauschumwobenen Tagediebe und arroganten Ignoranten, welche alle teilnahmen an der Parade der Platzhirsche mit erigiertem Stolz nebst all dem Gedränge von berechnenden Parasiten und musikalischen Miethuren auf durchgebogenen Trittbrettern. Wir erfreuten uns an Begegnungen auf Augenhöhe mit kollegialen Partnern anderer Labels, Konzertveranstaltern, Vertretern der schreibenden Zunft, Plattenhändlern, Gesinnungsgenossen und Nasoni-Fans weltweit. Euch allen möchten wir herzlich DANKE sagen.

Wenn 2096 mal jemand eine Nasoni-Platte aus dem Regal zieht und ihn ein wohlwollendes Lächeln befällt, dann waren all unsere Bemühungen nicht umsonst. Dieses Label war und ist der aufrichtige Versuch, unserer Liebe zur Musik Ausdruck zu verleihen. Aber wer weiß, was bis dahin alles noch kommt. Wie heißt es so schön - Nasoni-Records - der Schoß ist fruchtbar noch!



latest update: 13.06.2016